Lernen und Üben

Ja, auch Lernen und Üben können geübt bzw. gelernt werden. Und wenn Sie schon beim Gedanken an die tägliche Übezeit von einer bleiernen Müdigkeit überfallen werden, wenn das Wort „Hausaufgaben“ bei Ihnen zu akuter Nackenverspannung oder Magenschmerzen führt, wenn Sie immer erst noch ganz dringend Blumengießen müssen, obwohl Sie eigentlich anfangen wollten zu üben, dann möchte ich Sie ermuntern, sich mit den nachfolgenden Fragen zu beschäftigen:

 

  • Was motiviert mich? Wie kann ich mich zum Lernen und Üben motivieren?

  • Warum kann ich das, was ich gestern geübt habe, heute nicht mehr abrufen?

  • Was brauche ich, um konzentriert arbeiten zu können?

  • Wie kann ich meine Zeit gut nutzen, so dass ich nicht mehr das Gefühl habe, jeden Tag von vorn zu beginnen und nie das zu schaffen, was ich eigentlich schaffen wollte?

  • Wie kann ich verhindern, dass ich immer viel zu spät mit „Terminsachen“ beginne?

  • Warum stresst mich schon der Gedanke an den nächsten Unterricht?

  • Wie kann ich mit der wenigen Zeit, die ich zum Üben habe, all das schaffen, was ich schaffen soll? Was von mir erwartet wird?

 

Der Unterschied zwischen Lerncoaching und Unterricht lässt sich so beschreiben, dass es beim Coaching primär um den Prozess des Übens und Lernens geht, weniger um Inhaltliches oder die zu lernenden Themen. Es geht um das Verfahren, die persönliche Einstellung zum Lernen und dem, was gelernt werden soll. Oder auch darum, Lernblockaden aufzudecken und zu lösen, um einen eigenen,  stimmigen Lernweg zu finden.

Ziel ist es, dass Sie im Anschluss selbstgesteuert und motiviert Ihre individuelle Lernstrategie verfolgen und weiterentwickeln können.

 

Ich unterstütze Sie beim Entdecken Ihrer Motivation, Ihrer Interessen, beim Organisieren der Lernzeit, eines geeigneten Umfelds, beim Herausschälen hilfreicher Zielsetzungen und Ihrer Beschäftigung mit den Fragen:

Was tut mir gut? Wie gelingt es für mich am besten? Mit welcher Einstellung mir gegenüber verbringe ich meine Lernzeit?

 

Denn „gehirnfreundliches“ und damit nachhaltiges Lernen beginnt damit, freundlich mit sich selbst umzugehen und vor allem auch zu wissen, was ich dafür tun bzw. lassen muss. Dann bestehen die besten Chancen, dass Sie das Gelernte in entscheidenden Situationen auch abrufen können. Wir verbringen so viel Lebenszeit mit Üben, da ist es doch eine grausige Vorstellung, wenn wir diese Zeit nicht positiv erleben. Vielleicht nicht „immer“, aber doch wenigstens „meistens“.

 

Informationen und meine Angebote zum Thema „Umgang mit Prüfungs- oder Auftrittsängsten“ finden Sie hier.

Angebote für Gruppen

Eine Auswahl an Workshops für Instrumental- oder Gesangsklassen an musikalischen Ausbildungsinstituten finden Sie hier.

 

Sie haben Interesse an meinen Angeboten und weitere Fragen dazu?

Sie wünschen sich zusätzliche Informationen?

Melden Sie sich gern bei mir per Mail, damit wir einen Termin für ein persönliches Gespräch verabreden können.

Kontakt:

Sandra Engelhardt

 info(at)sandraengelhardt.de

+49 (0)162 309 40 46